Praxis Ausbildung „Schwerer Verkehrsunfall“
Praxis Ausbildung Schwerer Verkehrsunfall

Am Freitagabend, den 21.04. stand die regelmäßige Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehr Ammern auf dem Plan.
Das Übungsszenario bildete sich diesmal in einem schweren Verkehrsunfall ab, bei dem ein PKW sich mehrfach überschlug und auf dem Dach liegen blieb.
Der Fahrer des Fahrzeuges wurde dabei eingeklemmt und schwerstverletzt. Für die Kameraden hieß es nun, den Einsatz ruhig und fachlich korrekt abzuarbeiten.

 

Ziel dieser Ausbildung war es, den sicheren Umgang mit der benötigten Technik zu trainieren, damit im Einsatzfall alle Gedanken bei den Rettungsmaßnahmen sind und das Handling der Technik zur Routine wird.

An diesem Abend wurde mit einem speziellen Abstützsystem trainiert, mit welchem es möglich ist, Fahrzeuge in schwierigen Lagen sicher und schnell abzustützen und somit ein gefahrloses Arbeiten zu ermöglichen.

Die zurückliegende Zeit hat bewiesen, dass wir schon mehrfach zu schweren Verkehrsunfällen ausrücken mussten, wo unseren Kameraden alles abverlangt wurde. Leider waren bei diesen Unfällen auch sehr dramatische Situationen zu erleben und einige Personen konnten von uns nur noch tot aus ihren Fahrzeugen geborgen werden.

Aus diesem Grund möchten wir uns als Wehrführung bei allen Einsatzkräften bedanken, welche im Ernstfall alles stehen und liegen lassen um zum Einsatz zu fahren und Menschen aus lebensbedrohlichen Lagen zu retten oder Gefahren zu beseitigen.

Ebenso gilt Dank dem Bürgermeister und dem Gemeinderat, durch den wir mit Technik und Ausrüstung ausgestattet werden, um unsere Arbeit bestmöglich durchführen zu können.

Der letzte Dank gilt allen Sponsoren, die immer ein offenes Ohr für die Feuerwehr haben und uns finanziell und materiell unterstützen, um uns Technik und Ausrüstung anschaffen zu können.
Sowas ist heut zu Tage nicht mehr selbstverständlich!!!

Nur mit guter Ausbildung und aktueller Technik können wir unsere Aufgaben des Rettens, Löschens, Bergens, Schützens für unsere Bürgerinnen und Bürger ausführen.

Vielen Dank!

Die Wehrführung

 

Partner der Feuerwehr