Letztes Detailgespräch geführt
Rosenbauer
Am 22. Juli 2010 fand das letzte Gespräch für die Beschaffung des nach der Thüringer Feuerwehr Organisationsverordnung fehlendenden Feuerwehrfahrzeugs TLF 16/24-Tr statt. Wehrführer Martin Winkler, Marko Groß und Michael Hartung fuhren dazu zum Auftragnehmer nach Luckenwalde. Dort hat die Firma Rosenbauer ihren Sitz und ihre Werkshallen zum Bau der Fahrzeuge. Rosenbauer hat nach langer Vorbereitungszeit durch die Kameraden der Feuerwehr Ammern, insbesondere durch Martin Winkler, und nach erfolgter Ausschreibung durch die Gemeinde Unstruttal, den Zuschlag für den Bau des Fahrzeugs erhalten. Die Kameraden konnten sich an diesem Tag das Fahrgestell, auf dem der Blaulichtbalken und das Funkgerät bereits eingebaut worden sind, anschauen. In einer weiteren Werkshalle war bereits der Kofferausbau voll im Gange und es wurden noch Details über verschiedene Lagerungen der Feuerwehrtechnik und –ausrüstung besprochen. Probleme konnten mit Herrn Müller der Firma Rosenbauer beseitigt, noch offene Fragen beantwortet und das weitere Vorgehen besprochen werden. Am 09. Oktober wird die offizielle Übergabe durch den Bürgermeister erfolgen, welche durch einen festlichen Umzug und eine Feier umrahmt werden soll. Die Beschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges beansprucht viel Zeit, Geld und Engagement um auch zukünftig die Hilfeleistung und den Brandschutz für alle Einwohner des Ortsteiles Ammern und der gesamten Gemeinde Unstruttal sicherstellen zu können.
 

Partner der Feuerwehr