ABC-Erkundungskraftwagen wieder am Standort
ABC-ErkKW
Nachdem der in Ammern stationierten ABC-Erkundungskraftwagen (ABC-ErkKW) vor vier Monaten durch eine Spedition abgeholt und zu einer Nachrüstung nach Bonn überführt wurde, holten ihn nun drei Mitglieder der Feuerwehr Ammern wieder ab. Die Kameraden wurden in einer zweitägigen Praxisschulung zeitgleich mit der Rückgabe des Fahrzeugs in die Neuerungen der Soft- und Hardware eingewiesen, so dass eine sofortige Einsatzbereitschaft nach Rückkehr an den Standort sichergestellt war.



Das Upgrade ABC-ErkKW umfasste die Aktualisierung und Erweiterung insbesondere von

  • Messrechner mit Touchscreen-Monitoren
  • Mess-Software und weitere Anwendersoftware
  • Digitale Karten Deutschland
  • Wartung radiologisches Mess-System
  • FH40 G-10 Halterung und EMV -Abschirmung
  • Luftansaugung in Außenwand
  • Energieversorgung
  • Drucker
  • Tastaturschublade
  • Dokumentation und Schulung

neu
neuer Messcontainer
alt
alter Messcontainer


Die ABC-ErkKW wurden durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe beschafft und technisch ständig weiter entwickelt. Wegen zunehmender Schwierigkeiten bei der Instandhaltung der alten Rechner-Systeme aber auch zur Anpassung an aktuelle Standards wurden die Fahrzeuge aufgerüstet. Die Einsatzmöglichkeiten des ABC-ErkKW erstrecken sich von der Detektion chemischer und radioaktiver Verschmutzung großer Gebiete (auch während der Fahrt) bis hin zur Identifikation bestimmter Industriechemikalien und chemischer Kampfstoffe. Die Messdaten der einzelnen Messsysteme können auf einer Lagekarte dargestellt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit der Probenahme von A, B, oder C-Gefahrstoffen.

Weitere Informationen zum Umfang des Upgrades erhalte Sie auf den Seiten des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.


Quelle: BBK

 

Partner der Feuerwehr