Nachrüstung für ABC-Erkunder
Messrechner
Neuer Messrechner mit Touchscreen-Monitoren
Die ABC-Erkundungskraftwagen (ABC-ErkKW) aus der Beschaffungsserie BA 1023/98 (Fiat Ducato Maxi 2,8 JTD 4x4) sind u.a. mit einem speziellen Computer für die Aufnahme, Verarbeitung und Ausgabe der verschiedenen Messwerte ausgestattet. Wegen zunehmender Schwierigkeiten bei der Instandhaltung der alten Rechner-Systeme aber auch zur Anpassung an aktuelle Standards sollen nun die ABC-ErkKW, die auch über 2009 hinaus im Bundeseigentum verbleiben, mit einer neuen Computeranlage, angepasster Messsoftware und aktuellem Kartenmaterial ausgerüstet werden. Hierfür bzw. in diesem Zusammenhang sind umfangreiche Änderungen an dem im Fahrzeug verbauten Geräteträger ("Messcontainer") sowie auch geringfügige Eingriffe am Fahrzeug selbst erforderlich.

Der Auftrag beinhaltet neben Lieferung und Montage einer neuen Computeranlage, diverser Umrüstungen an Container und Fahrzeug und Installation der vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) beigestellten Software auch die Abholung der Fahrzeuge an den jeweiligen Standorten im Bundesgebiet, den Transport nach Koblenz (per Autotransporter) sowie die Auslieferung der nachgerüsteten Fahrzeuge an das BBK-Bestückungslager nach Bonn Dransdorf. Von dort sollen die ABC-ErkKW dann schließlich von den jeweiligen Betreibern, die zuvor im BBK eine zweitägige Praxisschulung für das neue System erhalten haben, wieder übernommen und zum Standort zurück gefahren werden. Die Transport-, Nachrüstungs- und Abnahmekapazitäten wurden auf einen Durchsatz von 6 Fahrzeugen pro Woche ausgelegt. Die ersten 6 ABC-Erkunder sollen bereits in der 12. Kalenderwoche 2009 an ihren Standorten abgeholt werden. Die letzten Fahrzeuge würden dann voraussichtlich Mitte 2010 wieder an ihre Standorte zurückkehren. Die Abholung der Fahrzeuge, die planmäßig nach ca. 12 Wochen wieder am Standort sein sollten, erfolgt nach einem zwischen Land und BBK jetzt kurzfristig abzustimmenden Abrufplan. Dabei soll gewährleistet werden, dass immer eine ausreichende Anzahl einsatzbereiter ABC-ErkKW in der jeweiligen Region verfügbar bleibt.

Im Wesentlichen beinhaltet dieser Auftrag:

  • die Abholung der Fahrzeuge per Autotransporter an Standorten im ges. Bundesgebiet
  • die Demontage und Entsorgung / Verwertung nicht mehr benötigter Bauteile
  • die Lieferung und betriebsbereite Montage einer neuen Computeranlage, bestehend aus PC, Monitore, Drucker; einschließlich aller benötigten Treiber etc.
  • die Lieferung und betriebsbereite Montage einer größeren Batterie, einer verbesserten Tastaturschublade, diverser Halterungen
  • den Einbau von 4 Gasansaugvorrichtungen in der rechten Fahrzeugseitenwand zwischen Beifahrer- und Schiebetüre
  • die Installation der vom BBK beigestellten Software
  • die Anlieferung der nachgerüsteten ABC-ErkKW im BBK-Bestückungslager in BonnDransdorf.
 

Partner der Feuerwehr