Handy-Notruf nur noch mit SIM-Karte
thumb_notruf
Wer im Handschuhfach seines Autos oder im Wanderrucksack ein altes Handy ohne SIM-Karte für Notrufe deponiert hat, sollte sich den 1. Juli rot im Kalender anstreichen. Von diesem Datum an funktioniert der Notruf 112 nur noch mit einer eingelegten und aktivierten SIM-Karte, sagte Rudolf Boll, Sprecher der Bundesnetzagentur in Bonn, in einem Gespräch mit dem dpa-Themendienst. Diese mache den Anrufer identifizierbar.
Weiterlesen...
 
Landtag beschließt Feuerwehrrente
Feuerwehrrente
Die Helfer der freiwilligen Feuerwehr in Thüringen erhalten künftig eine Rente. Der Thüringer  Landtag beschloss am Donnerstag einstimmig eine entsprechende Regelung. Die Anerkennung für Feuerwehrleute ab 60 Jahre, liegt laut Innenministerium zwischen monatlich rund 50 und 70 Euro. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund sechs Millionen Euro im Jahr. Daran beteiligten sich je zur Hälfte das Land und die Kommunen.
 
Thüringer Feuerwehr Organisationsverordnung tritt in Kraft
Thueringen Wappen

 

Die neue Thüringer Feuerwehr Organisationsverordnung (ThürFwOrgVO) ist in Kraft getreten. Darin gibt es zahlreiche Neuerungen.

 
Mangel an Atemschutzgeräteträgern
Atemschutzgeräteträger
Erfurt. In Thüringen gibt es nicht genügend Feuerwehrmänner für den Einsatz mit Atemschutzgeräten. Tobias Bauer vom Thüringer Feuerwehrverband sagte MDR 1 RADIO THÜRINGEN, die Einsatzfähigkeit vor allem der freiwilligen Wehren sei dadurch gefährdet. Es gebe bereits Einsätze, bei denen kein Kamerad dabei sei, der berechtigt ist, ein Atemschutzgerät zu tragen. Laut Dienstvorschrift müssen es aber pro Einsatz mindestens zwei Feuerwehrleute sein, die Atemschutzgeräte tragen.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 2

wirbrauchensie

Partner der Feuerwehr

Aktuelle Feuerwehr Tweets